Home » Allgemein, Online Reiseführer

Der Norden Deutschlands – Insel Rügen

17 April 2012 No Comment

Viele haben die Insel Rügen schon für sich entdeckt. Doch manche sind immer noch verwundert, dass es in Deutschland überhaupt Inseln gibt. Deswegen wird hier einiges zu dieser schönen Insel namens „Rügen“ erklärt.

Das wohl schönste an der Insel Rügen sind wohl die vielen Strände mit der tiefblauen See und die einzigartige Natur. Einige Stellen und Aussichten sind so markant, dass sie sogar als Gemälde in Kunstausstellungen zu finden sind. So wie die Wissower Klinken von Caspar David Friedrich. Doch das ist nur ein berühmtes Beispiel. Viele der Rügenfans denken bei der Insel Rügen nicht etwa an die Kreidefelsen mit dem bekannten Königsstuhl oder an das Kap Arkona mit den beiden Leuchttürmen. Markante Stellen sind meistens der Natur nahe den Ostseebädern oder den Stränden zu entnehmen. Vielleicht ist es auch der Blick aus der eigenen Ferienwohnung, der einem Gast am ehesten in Erinnerung bleibt. Jedoch ist die Insel Rügen voll mit solch einprägsamen Blickfängen.

Was hat die Insel Rügen alles zu bieten? Ein absolutes „Muss“ für jeden ersten Rügenaufenthalt sind die vielen verschiedenen Ostseebäder der Halbinsel Mönchgut und der Granitz. Den Anfang macht dabei natürlich das allseits bekannte Ostseebad Binz mit der lebendigen Strandpromenade und der tollen Seebrücke. Das Ostseebad Binz ist auch das größte Ostseebad auf der Insel Rügen. Als zweites muss man unbedingt das Ostseebad Sellin kennen lernen. Die historische Wilhelmstraße und die Seebrücke an deren Ende verkörpern die Seele der Insel Rügen. Als nächstes lernt man das Ostseebad Baabe kennen. Eine einfache Struktur und die ebene Fläche machen dieses Ostseebad so beliebt. Außerdem starten von hier viele tolle Schiffstouren um die ganze Insel. Eine weitere Attraktion ist die wohl kleinste Fähre Deutschlands. Das letzte Ostseebad ist Göhren. Mit seinen beiden Stränden ist Göhren der Allrounder unter den Ostseebädern. Auf der einen Seite hat man den Nordstrand mit den vielen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, doch auf der Südseite findet man einen Naturbelassenen Sandstrand mit einer himmlischen ruhe außer dem leichten Rauschen der Wellen und dem Gesang der Vögel.

Doch welches Ostseebad wird Ihr Favorit? Das ist jedem selbst überlassen.

Kommentare sind bei diesem Beitrag leider nicht möglich.

Copyright Urlaub-Net.de