Home » Allgemein, Featured, Headline, Traumziele

Der Jakobsweg

16 August 2011 No Comment

JakobswegJährlich zieht es Tausende von Pilgern mit Rucksack und festem Schuhwerk in den Norden Spaniens, um den „Camino de Santiago“, den Jakobsweg zu bezwingen.

Ist es die persönliche Herausforderung, die spirituelle Erfahrung oder einfach nur sportliches Interesse? Die Gründe sind so vielfältig wie die Zahl der Pilger, doch wer es tatsächlich bis zum Ziel, der Kathedrale von Santiago de Compostela schafft, wird um eine unvergessliche Erfahrung reicher sein. Alle Mühen, Strapazen und körperliche Grenzerfahrungen werden aufgewogen durch die überwältigende Gastfreundlichkeit, grandiose Naturerlebnisse und einzigartige Momente.

Der Jakobsweg bietet eine gute Infrastruktur mit Pilgerherbergen und einfachen Unterkünften, die meistens sauber und gepflegt sind. Man sollte sich allerdings daran gewöhnen, seine Unterkunft und die sanitären Anlagen mit vielen anderen zu teilen.

Der „Camino Frances“ ist der bekannteste und meistgenutzte Weg, der quer durch Spanien führt. Von Frankreich aus geht es 800 km durch die Pyrenäen über Kastilien bis nach Galizien, wo sich in der Kathedrale von Santiago de Compostela das Grab und die Reliquien des Heiligen Jakobus befinden.

Am Ziel lässt man sich „die Compostela“ ausstellen, eine Urkunde, die die Pilgerreise offiziell bestätigt. Man erhält sie nur, wenn man mindestens die letzten 100 km gewandert ist. Zum Brauch und krönenden Abschluss gehört es, die Statue des heiligen Apostels zu umarmen und zu küssen.

Wer von Santiago de Compostela weiter wandern möchte, dem bietet sich die „Via de la Plata“ bis nach Sevilla an. Allerdings ist das Angebot an Herbergen auf dieser Strecke nicht so groß und man muss seine Reise sehr genau planen. Beispielsweise kann man Ferienwohnungen Andalusien vorab im Internet buchen.

Wer sich nach den Anstrengungen des Jakobsweges lieber erholen möchte, könnte sich stattdessen ein Ferienhaus in Spanien mieten und die galizische Küste erkunden. Der Küstenabschnitt von Galizien macht fast ein Drittel der spanischen Küste aus und ist rund 1.650 km lang. Gut 800 km sind Steilküste und immerhin 300 km Strand. Das Klima ist vom Atlantik geprägt, also recht milde, aber regenreiche Wintermonate und sonnige Sommer.

Kommentar schreiben!

You must be logged in to post a comment.

Copyright Urlaub-Net.de